TSV Tiefenbachs Sommerfest ein Fest für alle

Erstmals fand dieses Jahr das Sommerfest des TSV Tiefenbach bereits im Juni statt. Von 21. Bis 23 Juni feierte der TSV den Fußball und sich selber. Als einer der Austragungsorte der Fußballiade 2019 des Bayerischen Fußballverbands war man am Freitag Gastgeber für die Turniere der D-Junioren und der C-Juniorinnen. Zwölf Mannschaften trugen auf den Fußballplätzen eine Vorrunde der Club Championships. Am Samstag begrüßte der TSV im Rahmen des Fußballturniers dann insgesamt 16 Mannschaften der E-Jugend in zwei Vorrunden-Gruppen.

Parallel trug die Badminton-Abteilung ihr internes Mannschaftturnier aus. Hier setzen sich in einem spannenden Finale Claudia Schwinghammer und Johanna Merkl gegen das Vater-Tochter-Team von Heinz und Magdalena Merkl durch. Platz drei belegten Maximilian Merkl und Martin Mardofel. Gespielt wurde hier auch in zwei Vorrunden-Gruppen aus denen sich Mannschaften für das Halbfinale und Finale qualifizierten.

Nachmittags trug dann „die Erste“, also die Senioren-Fußball-Mannschaft des TSV“ die Vorrunde eines Pokalturniers mit insgesamt vier Mannschaften aus. Die Sieger der Sammstagspartien TSV Kronwinkl – Oberglaim und SV Altheim – TSV Tiefenbach durften dann am Sonntag Nachmittag gegeneinander antreten, die Verlierer spielten Platz drei unter sich aus. Dabei boten unsere Jazzdancerinnen in der Halbzeitpause des Spiels der Tiefenbacher Spiels für abwechslungsreiche und beeindruckende Unterhaltung abseits des runden Leders.

Turniersieger war der SV Oberglaim, der sich im Finale klar mit 7:3 gegen Tiefenbach durchsetzte. Ebenso klar mit 8:3 besieht der TSV Kronwinkl den SV Altheim. Frank Vilsmeier, Abteilungsleiter Fußball des TSV, bedankte sich bei allen teilnehmenden Teams und kündigte an, dass geplant sei, dass das Pokalturnier auch zukünftig ein fester Bestandteil des Sommerfestes bleiben würde.

Auch für die Kleinsten war am Samstag einiges geboten: Draußen warteten auf sie eine große Hüpfburg und eine Tragerlrutsche. In der Sporthalle konnten sich bei der Kinderolympiade die Jüngsten so richtig austoben und ihre Ausdauer, Geschicklichkeit und Koordination an diversen Stationen unter Beweis stellen. Wer erfolgreich über Bänke balanciert, um Pylonen rumgelaufen und durch Tunnel gekrabbelt war, erhielt dann bei ausgefüllter Teilnahmekarte ein Eis als Belohnung.

Höhepunkt des Samstags war das Konzert des weit über Niederbayern hinaus bekannten US-Songwriters byron., der bereits im vergangenen Jahr hier seine Qualitäten unter Beweis gestellt hatte. Mit seiner prägnanten Stimme und einer Gitarre schaffte er es binnen Minuten die mehr als 200 Gäste in seinen Bann zu ziehen. Durch eine bunte Mischung aus Folk- und Rocksongs, eindrucksvoll neu interpretiert, sprang der Funke sowohl bei den jungen als auch die älteren Zuhörer über. Nach drei Stunden und etlichen Zugaben waren sich alle einig: Auch dieser Auftritt war ein voller Erfolg.

Der Sonntag startete mit dem traditionellen Feldgottesdienst mit anschließendem Frühschoppen. Dieser wurde auch dazu genutzt, langjährigen Mitgliedern für ihre Treue zu danken: Von den Geehrten, die seit 15, 25, 40 und 50 Jahren dem TSV als treue Mitglieder zur Seite stehen, hörte man immer wieder, dass man selber überrascht sei, doch schon so lange dabei zu sein. Der bayerische Landessportverband BLSV ehrte zudem einige Funktionäre, die zum Teil seit mehr als 20 Jahren im Verein Verantwortung übernehmen.

Frank Mihm-Gebauer, 1. Vorsitzender des TSV, zeigt sich mit dem Wochenende vollauf zufrieden: „Auch wenn uns dieses Jahr der Wettergott wiederum einen Strich durch die Rechnung machte, sind wir mit dem Sommerfest 2019 vollauf zufrieden. Mein Dank gilt den zahlreichen Helfern im Vorfeld des Festes und auch an den Festtagen tatkräftig unterstützt haben.“