Verschärfung der Corona-Maßnahmen ab 09.11.2021 (update)

Aktuell steht die sog. Krankenhausampel für den Landkreis Landshut auf Rot. Damit treten ab dem 09.11.2021 verschärfte Corona-Maßnahmen in Kraft. Hier ein Überblick über die Regelungen im Sportbereich:

Innenräume:
Der Zugang zur Sportstätte ist bei 2G nur möglich, wenn die Sportlerinnen und Sportler geimpft bzw. genesen sind oder das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet wurde.
Übergangsweise bis 31.12.2021 können minderjährige Schülerinnen und Schüler über 12 Jahre, die an der Schule regelmäßigen Tests unterliegen, ebenfalls bei der 2G-Regelung zugelassen werden.
Außenbereich:
Die 2G-Regelung gilt nur im Innenbereich, nicht für Sporttreibende im Freien, selbst wenn Duschen, Umkleiden und/oder Toiletten im Innenbereich benutzt werden.
Nachweispflicht:
Die Kurs- bzw. Übungsleiterinnen und -leiter sowie Trainerinnen und Trainer müssen die Nachweise möglichst vollständig kontrollieren. Die Dokumentation hierüber ist 2 Wochen aufzubewahren (eine längere Aufbewahrung setzt das Einverständnis voraus).

Maskenpflicht:
Innenräume: Es muss eine FFP2-Maske getragen werden (außer von Kindern im Grundschulalter: Sie dürfen auch eine Stoffmaske tragen; Kinder bis 16 Jahre eine OP-Maske).
In geschlossenen Räumen gilt eine generelle Maskenpflicht, außer bei der praktischen Sportausübung. Am festen Sitz- und Stehplatz gilt keine Maskenpflicht, wenn zuverlässig der Mindestabstand von 1,5m zu anderen
Personen gewahrt werden kann, die nicht mit eigenen Haushaltsangehörigen besetzt sind.
Außenbereich:
Hier gibt es keine Maskenpflicht (ausgenommen Eingangs- und Begegnungsbereiche größerer Veranstaltungen ab 1.000 Personen).

Und hier ein Schaubild mit den für Bayern geltenden allgemeinen Corona-Regelungen im Sportbereich je nach Ampelstufe:

Quelle: BLSV